Tödlicher Verkehrsunfall in Allhaming

Hits: 35
Der Lenker kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. (Foto: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR)
Stefan Bethge, Leserartikel, 05.03.2020 14:32 Uhr

ALLHAMING. Tödlich verletzt wurde ein 67-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land am Donnerstag, 5. März, bei einem Verkehrsunfall in Allhaming.

Der Mann fuhr gegen 2:30 Uhr mit einem Mietwagen auf der Marchtrenker Straße L534 in Richtung Neuhofen an der Krems. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Lenker rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Tunnelportal.Unmittelbar nach dem Unfall trafen drei Personen an der Unfallstelle ein und verständigten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Allhaming und Weißkirchen befreiten den eingeklemmten Lenker aus dem Fahrzeugwrack und die Teams des Roten Kreuzes Neuhofen sowie des Notarzteinsatzfahrzeuges begannen mit Reanimationsmaßnahmen. Der 67-Jährige hatte beim Anprall jedoch derart schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.Da der Lenker keinerlei Dokumente oder persönliche Gegenstände bei sich führte und es sich um einen Mietwagen handelte, konnte die Identität erst in den Morgenstunden abgeklärt werden.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Spendensammlung für Kinder mit Beeinträchtigung

LINZ-LAND. Die Non-Profit-Organisation „freiraum-europa“ führt in diesen Wochen in Linz-Land eine Haussammlung durch.

Öko-Wohnbau mit SCHLECHTEM Spitzenwachstum

LEONDING. Den Wachstumspfad setzte die in Leonding sitzende Öko-Wohnbau Saw GmbH auch 2019 weiter fort.

Geballte Frauenkultur in Ansfelden

ANSFELDEN. Rund um den Weltfrauentag am 8. März finden im Anton Bruckner Zentrum erstmals die ABC Frauenkulturtage statt. Mit dieser Veranstaltungsreihe soll die starke Rolle der Frau in Kunst und Kultur ...

Weil Pflegepersonal fehlt, bleiben Betten in den Altenheimen leer

Bezirk Rohrbach. Auch wenn der Mangel an Pflegepersonal im Bezirk noch nicht so ausgeprägt ist wie andernorts, ist der Sozialhilfeverband Rohrbach auf der Suche nach Fachkräften. Denn Betten in den Altenheimen ...